Monatsarchiv für März 2014

Bewusstes Leben in der Geomantie Schule lernen

Montag, den 24. März 2014

Bewusstes Leben in der Geomantie Schule lernen

Früher habe ich der Geomantie wenig Bedeutung beigemessen und den Besuch an einem Ort allein anhand seines Nutzens vorgenommen. Mein virtueller Besuch in der Schule für Geomantie hat mich gelehrt, dass jeder Ort nicht nur einen Habitus, also einen Körper besitzt, sondern auch über eine Seele verfügt. Das mag sich für rational denkende Menschen sicherlich eigenartig anhören und von wenig Bestand sein. Doch wer bewusst lebt und sich der großen Schule fernöstlicher Gedanken öffnet, wird glücklicher und gesünder, sowie in Harmonie mit seiner Umwelt leben.

Die Baukunst in der Geomantie betrachtet

Auf der Website http://www.inana.info sind gute Erklärungen für die Geomantie und ihre Wirkung auf den Menschen zu finden. Wussten Sie, dass sich Bauwerke und Stätten ebenso wie der Mensch entwickeln? Ich habe mein Wissen in der Schule für Geomantie erweitert und habe gelernt, dass traditionelle Ansichten die Moderne nicht ausschließen müssen. Hier geht es nicht um die Architektur eines Hauses in seiner physischen Form, sondern um die Entwicklung aus der menschlichen Seele heraus. Die Schule vermittelt die Kenntnis, wie jeder Mensch mit seiner Natur und Umwelt im Einklang leben und sein Seelenhaus harmonisch und entsprechend seiner Wünsche gestalten kann.

Eine gesunde Seele erhöht die körperliche Gesundheit

In der modernen Zeit gerät die Seele immer häufiger in den Hintergrund und muss körperlichen Dingen weichen. Die Schule der Geomantie lässt eine Veränderung der Perspektive zu und orientiert sich dabei an fernöstlichen Impressionen, die für mehr Harmonie von Körper und Geist sorgen. Baukunst, die die Seele berührt, soll das Wohlbefinden spürbar steigern.